Holen Sie sich Ihre TSE

Alle Fragen rund um die Technische Sicherheitseinrichtung

Was ist die Technische Sicherheitseinrichtung (TSE)? Wozu brauche ich diese überhaupt? Ist Sie ein Muss? Bis wann muss ich die TSE eingerichtet haben? Was passiert, wenn ich sie nicht bei mir installiere?

All diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne im folgenden Beitrag. 

 


Was ist die Technische Sicherheitseinrichtung?

Die wahrscheinlich eher bekannte Abkürzung davon – die TSE – ist ein Sicherheitsmodul für elektronische Registrierkassen. Dieses Modul wird Ihnen auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte bereitgestellt. Darauf ist dann nicht nur das Programm, sondern auf diesem werden dann auch alle Kassenvorgänge von Ihnen gespeichert. 

 

Wozu brauche ich diese überhaupt?

Die TSE kommt von der deutschen Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), welche bereits schon ab dem 01.01.2020 die vollständige Speicherung Ihrer Kassenvorgänge verlangt. Darüber hinaus müssen die Kassensysteme unverändert und manipulationssicher sein. 

Die Technische Sicherheitseinrichtung ist notwendig, sie ist eine gesetzliche Vorgabe!

 

Aber weshalb das Ganze mit der TSE?

Ganz einfach: es soll Steuerhinterziehung in Deutschland verhindern. Die Programmierung ist dafür da, damit all Ihre Kassenvorgänge lückenlos und unverändert aufgezeichnet werden können. In anderen europäischen Ländern ist diese Vorgabe bereits seit Jahren eingeführt und ein Muss.

 

Aber es wird doch von einer Karenzzeit bis zum 30.09.2020 gesprochen. Weshalb brauche ich die TSE schon jetzt?

Es braucht ein wenig Zeit, um bei Ihnen die Technische Sicherheitseinrichtung einzurichten und diese auch auf Ihrem PC zu testen. Unsere TSE ist zudem sofort lieferbar! Nur in sogenannten Härtefällen könnte es eine Ausnahmegenehmigung für einen Aufschub geben, wie z. B. wenn wir nicht liefern könnten. 

Wenn Sie die TSE nicht zum genannten Stichtag haben, und die Kasse weiterhin in Betrieb nehmen, können Strafen von bis zu 25.000 € verhängt werden.

 

Mein Bundesland hat aber doch die Nichtbeanstandungsregelung bis 2021 verlängert?

In der Tat haben einige Bundesländer (nicht alle !) einen Aufschub der Umrüstung bis zum 31.03.2020 erlassen. Aber bitte bedenken Sie, damit ist die Frist nur aufgeschoben, die TSE einzurichten bleibt eine gesetzliche Pflicht!

 

Die Kassennachschau hat zugenommen. Was war das nochmal? 

Sie können einen unangekündigten Besuch eines Steuerprüfers erhalten. Wenn dem Prüfer nur der leiseste Verdacht auf eine nicht ordnungsgemäße Kassenbuchführung aufkommt, kann aus diesem routinemäßigem Besuch eine umfassende Betriebsprüfung werden. Bei solch einer Prüfung werden Ihre Unterlagen bis auf 10 Jahre rückwirkend untersucht. Dabei tauchen oft kleine Fehler auf. Im schlimmsten Fall, können sogar Geldbußen in Höhe von bis zu 25.000 € aufgerufen werden.

 

Und was hat die Kassennachschau nun mit meiner TSE zu tun?

Mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung können Sie etwaige Zweifel eines Kassenprüfers sofort aus dem Weg räumen! Denn damit können Sie alle getätigten Kassenabläufe nachweisen. 


Damit wir Ihre Technische Sicherheitseinrichtung für Sie einrichten können, benötigen wir folgende Informationen von Ihnen: 

- Ihre Betriebsnummer,

- Ihre Steuernummer, 

- Ihr zuständiges Finanzamt und die die Nummer Ihres Finanzamtes.

 

Bitte halten Sie diese Unterlagen bei der Aktivierung griffbereit!

 

Weshalb wir diese Daten von Ihnen brauchen:

Mit Einbau der TSE geht auch die Meldepflicht der Kassen einher. Jede Registrierkasse muss ab Verwendung der TSE innerhalb von vier Wochen dem zuständigen Finanzamt gemeldet werden. 


Disclaimer

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

 

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

 

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

e-Recht24

Kommentar schreiben

Kommentare: 0